Sula Waßen

Mein Berufsleben ist alles andere als geradlinig verlaufen. Mit der abgeschlossenen Ausbildung zur Fotografin war klar: Das möchte ich nicht berufsmäßig machen. Es folgten einige Jahre auf Berufsfachschulen der unterschiedlichsten Ausrichtungen (Ernährung und Hauswirtschaft, Handelsschule, Fachoberschule für Gestaltung, Technische Informatik); eine schulische Ausbildung zur Datenverarbeitungs-Kff. schloss sich an, und weitere ca. 25 Jahre Büroarbeit machten mich nicht glücklich, sogar krank.

Ich machte einen harten, aber notwendigen Schnitt und entschied mich, Hundetrainer zu werden. Zunächst studierte ich 2 Jahre im Ausbildungszentrum von Martin Rütter und wurde als D.O.G.S.-Coach Partner in seinem Netzwerk.

Logo D.O.G.S.  klick mich

Seit Frühjahr 2014 leite ich das D.O.G.S.-Zentrum für Menschen mit Hund Hattingen | Schwerte.

.

IMG_7032       Feldmann     

Endlich hatte ich auch wieder die Möglichkeit, einen eigenen Hund zu haben. Feldmann zog Anfang 2013 bei mir ein. Dass er als Jagdhund (Magyar Vizsla Drahthaar) über eine gute Nase verfügt, war klar. Wie leistungsfähig sein Riechorgan tatsächlich ist, wurde während meiner Ausbildung zur Trainerin für Diabetiker-Warnhunde deutlich. Feldmann zu einem Diabetiker-Warnhund auszubilden, war Bestandteil der Seminare bei Uschi Loth, Hundezentrum Siegerland, Burbach. Zur Abschlussprüfung war Feldmann in der Lage, eine Hypostoff-Probe (ein Stück Kleidung, das während einer Unterzuckerung von <80 von einem Diabetiker Typ I für ca. 10 Min. getragen wurde) an einem fremden Menschen, ohne Suchsignal, zu erschnüffeln und eine Kette von Hilfsmaßnahmen abzuspulen, die u.U. lebensrettend sind.

 

klick mich

Das Netzwerk
Mit bestandener Prüfung zur Trainerin für Diabetiker-Warnhunde
bin ich Partner im Netzwerk für Diabetiker-Warnhunde.