Was dürfen Sie von uns erwarten?

Unser Angebot richtet sich in erster Linie an Diabetiker des Typ I. Während Menschen, die an Diabetes Typ II erkrankt sind, die Möglichkeit haben, durch eine gesunde Lebensführung großen Einfluss auf ihre Krankheit zu nehmen, können die Zuckerkranken des Typ I nur medikamentös auf ihren Zuckerspiegel einwirken. Ihnen möchten wir durch das Zusammenleben mit einem ausgebildeten Diabetiker-Warnhund eine Entlastung im Alltag schaffen. Der Hund soll und kann kein Krankheits-Management übernehmen. Bei erfolgreicher Ausbildung ist er aber in der Lage, Hypoglykämien tags und nachts zuverlässig anzuzeigen, so dass die an Diabetes erkrankte Person bei abfallendem Blutzuckerspiegel vor dramatischen Folgen einer Unterzuckerung, beispielsweise einer Bewusstlosigkeit, frühzeitig gewarnt wird und Maßnahmen ergreifen kann, die den Zuckerspiegel regulieren.

Eltern von Kindern, die an Diabetes erkrankt sind, befinden sich häufig in einer andauernden An-spannung, da sie sich um das Wohl ihrer Kinder sorgen und sich durch regelmäßige Blutzuckermessungen einen Überblick über den aktuellen Gesundheits-Status ihres Kindes verschaffen müssen. Sie sind gezwungen, selbst nachts zu messen, und haben nur selten den „Luxus“ einer durchschlafenen Nacht. Der Diabetiker-Warnhund kann diesen Eltern ein hohes Maß an Sicherheit geben. Er wird im Kinderzimmer schlafen und den Eltern eine Hypoglykämie anzeigen.

Egal, ob sie einen Welpen, den wir selbstverständlich gerne mit Ihnen aussuchen, ausbilden wollen oder den Hund, der schon in der Familie lebt, trainieren möchten – wir üben schrittweise, in überschaubaren Einheiten mit Ihnen gemeinsam das Ausbildungsprogramm. Wir zeigen Ihnen, wie Sie selber zwischen unseren Treffen Ihren Hund trainieren. Ihr Hund wird während der Ausbildung bei Ihnen leben, so dass sich über die gemeinsame Arbeit und das gemeinsame eben eine enge Bindung entwickelt.

Wir trainieren in Ihrer gewohnten Umgebung bei Ihnen Zuhause. Je nach Leistungsspektrum Ihres Hundes und Ihrem Trainingsfleiß werden wir sie ca. 8 – 12 Monate beratend begleiten. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, zwischen unseren Trainingsstunden telefonisch oder per eMail Kontakt zu uns aufzunehmen.

Auf der Internetseite unseres Diabetiker-Warnhund-Netzwerks erhalten Sie weitere Information.

klick mich

Es gibt auch einen Mitschnitt eines WDR-Beitrags über unsere Arbeit:

Klicken Sie auf die folgende Schaltfläche um den Inhalt von YouTube.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjc2IiBoZWlnaHQ9IjM4MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9zNEktM2ZKamd1Zz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Feldmann beim Training einzelner Ausbildungsschritte.

Ausbildung

.
25.000 Euro Ausbildungskosten? Nicht bei uns!

Unsere Tätigkeit wird stundenweise honoriert. Für Sie bietet das den Vorteil, dass Sie unsere Besuchsfrequenz und damit den Trainingsfortschritt mitbestimmen. Sie werden nicht an einen Vertrag gebunden. Unser Stundenhonorar beträgt 80,- Euro. Hinzu kommen noch Kosten für An- und Abreise, die wir mit 0,40 Euro pro gefahrenem Kilometer berechnen. (Die Entfernung wird über einen gängigen Routenplaner bestimmt.) Im Durchschnitt gehen wir von ca. 10 – 20 Unterrichtseinheiten aus, die Sie gemeinsam mit dem Trainer verbringen.